http://stronghold.phpbb8.de/

KampangnenRegeln
http://stronghold.phpbb8.de/viewtopic.php?f=26&t=182
Seite 4 von 7

Autor: RC1138Boss [ 9. Okt 2013, 13:15 ]
Betreff des Beitrags: Re: KampangnenRegeln

MOin

Oh Jans frage ist bei mir irgend wie verloren gegangen.

Ich würde sagen für mich wäre es ok da wir sonnst ja keine Franzosen haben. Ich kann aber nicht für alle sprechen. Was meinen die anderen dazu? eventuell muss er halt die "bösen" Franzosen spielen also die die auf Axen seite waren sobalt das erste Frankreich Feld gefallen ist.

Ok dann werde ich immer die Karte aktuell halten.


So ich habe jetzt mal die wichtigsten sachen in den Ersten Post rein gemacht in grün.

Gruß 38

Autor: El_Cheffe81 [ 10. Okt 2013, 09:42 ]
Betreff des Beitrags: Re: KampangnenRegeln

Dann bleiben meinerseits noch 2 Fragen:

1.) Starten wir mit einem bestimmten Großevent oder einfach so?

2.) Wann starten wir?

Autor: Grobgitz [ 10. Okt 2013, 11:15 ]
Betreff des Beitrags: Re: KampangnenRegeln

RC1138Boss hat geschrieben:
2.Wenn vor ablauf der 2 Wochen alle spiele durch sind werden halt ungewertete spiele gemacht.

Das wäre aber schade und erst recht verschwendete Spiele, die die Kampagne schneller weiter bringen würden. Was ja ein Anliegen von Dir ist.
Kann man nicht sagen: Wenn die 5 Spiele gemacht sind, fängt automatisch die nächste Runde an? Auch wenn das früher als 2 Wochen ist? Die Runde endet eben nur spätestens nach 2 Wochen.
Das kann allerdings dazu führen, dass ein Angriff von einem Spieler vor Ort angesagt werden muss. Diese Ansage kann man als "Ausnahme" gelten lassen, sonst müsste der Spieler ja alle Angriffe für die neue Runde ansagen.

Wie ist die Rolle des OB genauer? Sagt er alle Angriffe an und seine Genrale dürfen sie ausführen? Wenn er nur Mist ansagt, wird er abgesetzt!
Oder darf/soll der OB die Angriffe vorschlagen und die Generale diskutieren mit ihm darüber? Hat man sich auf die Angriffe geeinigt, gibt der OB dem Spielleiter an.
Ich denke, das ist eine Frage an alle!

Autor: El_Cheffe81 [ 10. Okt 2013, 12:42 ]
Betreff des Beitrags: Re: KampangnenRegeln

Ich halte die 2 Wochen für eine gute Zeit. Da kann man sich darauf einstellen und es wird nicht so hektisch. Ausserdem ist es bspw. für mich wichtig wenn ich das halbwegs fest einplanen kann. Meine Arbeitszeit ist recht flexibel, im positiven wie im negativen.

Was die Planung durch die OBs angeht, möchte ich gerne wiederholen was irgendwo anders geschrieben wurde:
Demokratie ist Scheisse. 8-)
Ich denke zuviel Diskussionen sollte es nicht geben. Es müssen sich ja schon die beiden OBs der Alliierten abstimmen, dann noch die Meinung jedes Generals einzuholen halte ich für unnütz. Vorschläge kann jeder Spieler ja trotzdem machen, dafür haben wir ja separate Bereiche im Forum.

Autor: RC1138Boss [ 10. Okt 2013, 13:41 ]
Betreff des Beitrags: Re: KampangnenRegeln

MOin,

Mit den angriffen werd ich mal drüber nachdenken.

Wegen angriffen ansagen: Hier sollten die OBs den Post machen es steht ihnen natürlich frei es mit ihren Generälen abzusprechen.

Anfangen würde ich einfach so. Nächsten Freitag würde ich sagen. Groß events finde ich persönlich zu sperrig und langatmig (was ja nicht heißt das man nes zwischen durch nciht doch mal machen kann wenn gerade mal spontan genug leute da sind.)


GRuß 38

Autor: Bismut [ 10. Okt 2013, 14:29 ]
Betreff des Beitrags: Re: KampangnenRegeln

Man kann ja bis zu 5 Angriffe ansagen welche mit einer beliebigen Anzahl an Spielen gespielt werden können.
Am Ende der 2 Wochen werden die Spiele ausgewertet (das geht natürlich auch zu sonst einer Zeit). Der mit den meisten Siegen hat das Feld entweder erobert oder verteidigt.
Bei unentschieden zählen die Siegpunkte. Es ist also Wichtig nicht nur zu wissen WER gewonnen hat sondern auch mit wievielen Siegpunkten.

Sollte ein einzelnes Spiel unentschieden ausgehen (Zeitmangel, ...) bekommt keine Seite einen Sieg gutgeschrieben und jeder bekommt Siegpunkte als hätte er verloren.

So kann man beliebig viele Spiele pro Runde machen und hat die Planungssicherheit für die anderen :)

Autor: RC1138Boss [ 10. Okt 2013, 14:56 ]
Betreff des Beitrags: Re: KampangnenRegeln

DAS hört sich ja mal total cool an.

Werd ich so glaube ich einfach übernehmen.

Autor: Grobgitz [ 10. Okt 2013, 15:20 ]
Betreff des Beitrags: Re: KampangnenRegeln

Bismut hat geschrieben:
Man kann ja bis zu 5 Angriffe ansagen welche mit einer beliebigen Anzahl an Spielen gespielt werden können.
Am Ende der 2 Wochen werden die Spiele ausgewertet (das geht natürlich auch zu sonst einer Zeit). Der mit den meisten Siegen hat das Feld entweder erobert oder verteidigt.
Bei unentschieden zählen die Siegpunkte. Es ist also Wichtig nicht nur zu wissen WER gewonnen hat sondern auch mit wievielen Siegpunkten.

Sollte ein einzelnes Spiel unentschieden ausgehen (Zeitmangel, ...) bekommt keine Seite einen Sieg gutgeschrieben und jeder bekommt Siegpunkte als hätte er verloren.

So kann man beliebig viele Spiele pro Runde machen und hat die Planungssicherheit für die anderen :)

Gute Idee.
Dazu nur mal so laut gedacht:
Wenn der Angreifer einen Angriff gewonnen hat, gehört ihm im Prinzip das Land. Es macht also keinen Sinn um das selbe Land nochmal zu kämpfen. Sollten die Angreifer alle fünf Angriffe gewinnen, und es ergeben sich weitere Spiele in der Runde, müssen die Angreifer ja nochmals um Länder kämpfen, die sie bereits "gewonnen" haben. Schlecht für den Angreifer, gut für den Verteidiger.
So kann der Angreifer nie sicher sein, ob er die "gewonnen" Länder bis zum Rundenende halten kann. Und das finde ich das Beste an der Regel. Der Verteidiger wird dadurch zu einem "Angreifer" und kann den Angreifer wieder "raus schmeißen".
(Hoffentlich verweigern dann die Angreiferspieler keine Spiele, damit sie ihre Eroberungen über die Runde retten...)

Autor: Bismut [ 10. Okt 2013, 15:38 ]
Betreff des Beitrags: Re: KampangnenRegeln

Wie verkehrt muss man denken um das daraus zu machen? :)
So nach 10 Minuten Diskussion mit meiner Frau bin ich langsam auf den Trichter gekommen was du genau damit meinst :)


Eigentlich ist damit nur gemeint, wer nach 2 Wochen die meisten Spiele gewonnen hat hat das Feld erobert.
Es gibt nur diese 5 Angriffe die pro Runde angesagt werden und diese können/dürfen in mehreren Gefechten ausgetragen werden.

Autor: Panzergeneral Weber [ 10. Okt 2013, 16:43 ]
Betreff des Beitrags: Re: KampangnenRegeln

Können wir so machen. Richtig interessant wird die Regel erst im LateWar wenn genug spieler da sind um solche Situationen entstehen zu lassen.

Seite 4 von 7Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
phpBB Forum Software