Aktuelle Zeit: 25. Nov 2017, 00:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 86 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9  Nächste
 Overlord 
AutorNachricht
Generalfeldmarschall
Generalfeldmarschall
Benutzeravatar

Registriert: 05.2017
Beiträge: 36
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Overlord
So ich habe jetzt nochmal eine eigene 1500 Pkt Liste gemacht. Die Platoons zu teilen ist zu unausgewogen.

LG Ragme


26. Jun 2017, 19:40
Profil
General
General
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 878
Wohnort: Rutesheim
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Overlord
Heyho, ich hab mich gestern Abend noch mal kurz hingesetzt und über Easyarmy ne grobe Liste zusammengestellt, was ich nächste Woche spielen würde. Was dabei raus kam war ganz nett, hatte aber 15 Befehlswürfel, da mehrere Specialist Teams mit von der Partie sind. Wenn jetzt mein Spielpartner auch mit 15 Würfeln kommen würde, könnte ich bei 30 vorhandenen Würfeln und 14 erlaubten im Beutel jede Runde nicht mal die Hälfte meiner Sachen aktivieren…

Bei dieser Überlegung hab ich dann auch noch mal das gestrige Spiel durchdacht und kam zu folgendem Ergebnis:

- Paratrooper Squad: hat sich zwei mal bewegt, ein mal aufs Feld, das zweite Mal hinter ein Haus. Danach standen sie nur noch rum und wurden nicht mehr aktiviert. 252 Punkte
- Der Lieutenant. Ist im ganzen Spiel zwei Mal gelaufen und stand bei dem hinteren Paratrooper Squad. Da das nicht in den Einsatz kam stand er auch nur dumm rum. 90 Punkte
- Das Sniper Team. Wurde zwei mal aktiviert und kam ins Untergeschoss des Hauses. Hat nichts gerissen. 67 Punkte
- Das Bazooka Team. Kam in der einen Runde aufs Feld und ist zwei Runden später in nen LKW gehüpft. 78 Punkte
- Der Flammenwerfer kam nicht mal aufs Feld. 65 Punkte.
(- Das MMG hat zwar nichts gemacht, kam aber Nah genug ran um etwas Druck aufzubauen, deshalb zähl ich die hier nicht rein.)

Das sind 552 Punkte von 1509 die allein durch die geringe Anzahl an Würfeln gar nicht die Chance hatten in Feindkontakt zu kommen. Ich weiß nicht wie viele Punkte bei Christian nicht auf dem Tisch standen, bzw. wie viel sich nicht regelmäßig genug aktiviert hat um etwas tun oder ran kommen zu können.

Durch die hohe Punktzahl erlaubt man es den deutschen halt die Panzer und Truppen aufzustellen die toll sind und dabei in einem bestimmten Maß unter der Würfelgrenze zu bleiben. Als Amerikaner kann ich mehr Masse aufstellen, was dann zu deutlich mehr Befehlswürfeln führt. In Verbindung mit der Panzerbeschränkung auf alliierter Seite verstärkt das meiner Meinung nach nur das Ungleichgewicht.

Entweder man führt Zugzeiten ein um die Geschwindigkeit des Spiel zu steigern (was aber den Spaß kaputt machen könnte) oder man schraubt die Punktzahl der Spieler von 1500 auf 1000 runter. Das würde dann auch ein Stück weit widerspiegeln das die Deutschen ihre gute Ausrüstung nicht überall gleichzeitig einsetzen konnten. In der Normandie gab es bis Ende Juli auch nur 5 Königstiger, die nicht überall gleichzeitig sein konnten, etc.

_________________
United States Army - Esercito Italiano - Deutsche Wehrmacht - Suomen Puolustusvoimat


28. Jun 2017, 09:55
Profil
General
General
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 878
Wohnort: Rutesheim
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Overlord
(Bitte Post darüber nicht übersehen)

Aktueller Kampagnenstand:

ACHSENMÄCHTE 10 : 5 ALLIIERTE


Panzerbesatzungen:

Ragme:
PzKpfw VI Ausf. B Tiger II 'Lt Dofenschmirz'
= 16 EP
Skills: Gunner DEAD EYE
Gunner Trigger

PzKpfw IV 'Krakelburg'
- Überlebt +20
- +3
-Tötet M10 +20
- Überlebt +20
= 13 EP
Skills: Quick Reflexes
Dead Eye

PzKpfw IV 'Mueller'
= 40 EP
Skills:Skill Shot

StuH42 'Schmidt'
= 40 EP
Skills:Long Shot

StuG III 'Mayer'
= 20 EP
Skills: Lucky

Ratata:
T34 Calliope '?'
- +11
- Überlebt +20
= +14

Sargnagel:
M4A1 Sherman 75mm 'Bumblebee'
Schlacht überlebt +20
= 20 EP
Skills: Leadfoot

M18 Hellcat 'Mosquito'
- Tötet Opel Maultier +3
- Schlacht überlebt +20
= 23 EP
Skills: Eagleeye

Wenn ihr mir den Rest von euch zuschickt trag ichs nach. Das war am Ende zu Konfus, wer wo schon was hat etc.


@Ratata: Wenn du nächste Woche Achse spielen willst ist das kein Problem, dann stell ich mir zwei Listen hin, so wie Ragme bisher.

_________________
United States Army - Esercito Italiano - Deutsche Wehrmacht - Suomen Puolustusvoimat


28. Jun 2017, 11:11
Profil
General of the Army
General of the Army
Benutzeravatar

Registriert: 05.2017
Beiträge: 81
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Overlord
puh wall of text incomming:

1) sorry dass ich gestern so genervt war, hatte einfach nen total bescheidenen tag.

2) Ich spiel Axis wenn noch jemand auf der Alliierten Seite mitspielt, damits dann wieder 2 gegen 2 ist. Ansonsten bleib ich bei Allies, das Angebot bezieht sich nur darauf, dass mehr Leute alliierte Armeen haben als Wehrmacht.

3) Allgemeine Analyse: Die Punktezahl macht letztlich auf der taktischen Ebene kaum einen Unterschied. Beispiel: Bei 2k kommt statt dem Tiger 2 ein Panther. Der hat ebenfalls ne super-heavy-at mit +7 und 84" Range und ist mit Frontpanzerung 10 über halbe Reichweite von den meisten alliierten Fahrzeugen kaum zu beschädigen, beschädigt diese aber schon auf die 2. Fakt bleibt: Head on shot outs gegen die Wehrmacht sind keine Gute Idee, ob viel oder wenig punkte macht da kaum einen Unterschied. Z.B. ein Panzer iv kostet so viel wie ein sherman, beschädigt diesen aber schon auf die 3. Im eigentlichen Sinne ist man als alliierter mit einem Tiger /2 besser bedient als mit mehreren Panthern etc. Für die (West-) Alliierten besteht die Hauptanwort auf die Panzerwaffe schlicht in einer asymetrischen Bekämpfung, sprich: Artillerie, Flugzeuge, und dedicated Tank Hunter Platoons, die auf Panzerung zugunsten von Mobilität und Feuerkraft verzichten und durch Gruppenbeschuss ein Ziel nach dem anderen neutralisieren . Außerdem wichtig: Bei den US streitkräften handelt es sich, im Gegensatz zur Wehrmacht, im eigentlichen Sinne um eine "Spezialisten" Armee, Mgs gibts in Mg units, Bazookas gibts nur in Bazooka units und so weiter, was es wichtig macht, die jeweiligen Spezialisten Slots (von denen es ja einige gibt) voll auszunutzen.

4) Spezielle Analyse: Die leichte Abwehr des alliierten Vorstoßes erklärt sich durch mehrere Probleme, das Größte bestand sicherlich aus der kaum vorhandenen Mobilität. Diese war eingeschränkt durch: 1) Terrain, im speziellen zwei leicht zu verteidigende Übergänge welche für die Verteidigungskönige der Wehrmacht ein absolutes Geschenk sind, und verhindern dass diese ausmanövriert werden können. 2) Zu wenigen Transportfahrzeugen für die Infanterie. Dies wäre selbst ohne Fluss bei einem (wie angekündigten) Spiel über die Länge des Tisches ein größeres Problem, allein rechnerisch hätte ein mit permanenter run order versehenes inf squad 7 runden gebraucht um den Tisch zu überqueren. 3) Armeezusammenstellung: Wie angesprochen zu wenige Spezialisten aber auch kein Mörser team, und der für Inf Platoons extrem wichtige Ary slot war auch nicht besetzt. Dabei hätte sogar jede Option gut funktioniert: Howitzer, autocannons, at-guns, alles hätte nochmal deutlich mehr Druck aufgebaut. (Gut war hingegen die Hellcat und der Flieger.)
5) Alle meine Einheiten befanden sich auf dem Tisch, und ich hatte generell nicht den Eindruck als ob wir ernsthaft Probleme durch zu wenig Order dice hatten. Dass es z.B. der Flamer nicht aufs Feld geschafft hatte, lag mehr daran, dass er zu Fuß sowieso kein Ziel hätte erreichen können. Ein großer Vorteil der zahlenmäßigen Überlegenheit besteht allein schon darin, dass unsere Anzahl an Order dice gleichbleibt während die auf der anderen Seite nach Verlusten entsprechend abnimmt. außerdem kann man mit Reserven spielen und diese als frische Truppen dann ins Feld schicken. Die Gefechtsbreite, sprich wie viele Einheiten gleichzeitg effektiv manövern und kämpfen können ist ohnehin eingeschränkt, (gilt für beide seiten, die 1" abstand für beschuss regel gilt ja für alle).



TL:DR: Es ist dringend notwendig seine Armee entsprechend der aktuellen Aufgabe im Feld anzupassen. "Allrounder" funktionieren nur unter Tunierbedingungen ohne Einschränkung. Gilt für beide Seiten, siehe ragmes notwendige Flak.
Es handelt sich ja um Spiele zu lernen, deswegen ist das Ganze ja nun halb so wild. Von Änderungen an Auslegung und Punktezahlen würde ich stark abraten, sonst verliert man einiges an Analyse-/Lernprozessen, asymetrische Antworten sind zwar oft nicht trivial, bieten aber hohen Lehrwert und große Befriedigung =). Und nein natürlich gab es nicht viele Großkatzen etc, aber da wir uns ja auf die wichtigsten Gefechte konzentrieren, ists durchaus legitim dass da beide Seiten hinwerfen was sie haben. Generell sind Angriffe auf befestigte Stellungen nunmal unerfreulich


28. Jun 2017, 15:26
Profil
General
General
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 878
Wohnort: Rutesheim
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Overlord
1. Ist kein Problem. Bei dem Scheiß Wetter bin ich auch meist ziemlich gereizt...

2. Du kannst ruhig Achse spielen. Dann kann ich meine Listen aufeinander abstimmen und wenn mein Bruder kommen kann, übernimmt er eine der beiden... Ragme spielt ja auch schon drei Spiele allein, also wird das schon gehen...

3. Sorry aber seh ich anders. Ob ich genug Punkte hab um einen Tiger II UND einen Panther rein zu nehmen ist ein Unterschied zu einem Tiger II ODER einem Panther. Je mehr schwere Sachen auf der anderen Seite stehen, desto mehr brauch ich auch dagegen. Da geht es ja auch darum, dass ich mich nicht darauf verlassen kann das ein Flieger beide schweren Panzer entfernt bevor er abgeschossen wird. Also brauch ich einen zweiten und/oder schwere Artillerie. Du hast ja selbst gesagt das man in der Realität 17 Shermans gebraucht hat um einen Tiger II zu öffnen. Wieviele sind das dann bei einem Tiger II UND einem Panther? Ist das überhaupt in irgendeiner Art Realistisch? Und wenn ich meine Auswahlen mit viel AT voll knall, kann ich dann noch genug aufstellen um gegen die Infanterie stand zu halten?

Specialist Teams sind was tolles, ja. Aber wenn ich mehr davon nehmen hab ich für geringe Punktzahlen unter 100 noch mehr Befehlswürfel, die ich dann wieder nicht einsetzen kann weil wir uns auf 14 Würfel beschränken. Was eine geringere Punktzahl im Spiel entspannen würde, da sich einfach nicht ganz so viele Einheite nicht aktivieren würden.

Die Anzahl der Einheiten die nicht aktiviert werden ist relevant. Dann kann ich mir diese Einheiten nämlich auch gleich sparen und mit einer geringeren Punktzahl als mein Gegner antreten. Wo bleibt dann das Balancing? Nächte Woche bin ich der Verteidiger, da werden einzelne Einheite nicht einfach hinten stehen bleiben und nicht an den Feind ran kommen. Da kommt der Feind zu mir. Wenn die Wehrmacht von drei Seiten kommt und ich kann nur ein Drittel oder die Hälfte meiner Armee aktivieren?
Was ist wenn die Wehrmacht auf der einen Seite vorstößt und ich zu viele Order Die brauche um die da aufzuhalten. Steht dann die Panzerabwehr auf der anderen Seite tatenlos rum wenn der Tiger übers offene Feld kommt, nur weil ich zu wenig Würfel im Beutel hab? Das ist Spielrelevant...

4. Gut, das Terrain ist ein Thema für sich. Aber die Einheiten die sich bei mir nicht aktiviert haben und ob die etwas gerissen hätten? Das hintere Paratrooper Squad wäre mindestens bis zum Flussbett gekommen und hätte Feuer auf sich gezogen oder Druck aufgebaut, oder sonst etwas. Der Lt. Hätte mehrere Units gleichzeitig aktivieren können, was bei einem Sturmangriff auf oder durch den Wald hilfreich gewesen wäre. Wäre der Flamer dabei gewesen hätte der auch unterstützen können. Der Sniper hätte aus dem Gebäude heraus Deckung geben können oder evtl. auf das andere Haus mit den Osttruppen gefeuert. Ich kann dir nicht sagen was gewesen wäre. Aber das sie sich überhaupt nicht aktiveren konnte macht aus ihnen eine Punktverschwendung.

5. Hätte ich meine Infanterie in Fahrzeuge gesetzt (die ich als Modell nicht habe), hätte ich ja noch mehr Befehlswürfel gehabt, die dann nicht im beutel gewesen wären. Erachte ich nicht als sinnvoll.

→ Ich hab kein Problem mit den Großkatzen. Ich hab eher ein Problem damit, das der Gegner eine große Anzahl an überlegenen Panzerfahrzeugen stellen kann, während ich nicht die breite Masse an Schrottpanzern hinstellen kann um das auszugleichen. Ich werde keine Spiele mehr spielen in denen nicht jede Einheit auf meiner Seite einen Befehlswürfel im Beutel hat. Das bedeutet nämlich nichts anderes als das ich weniger Punkte bewegen kann als mein Gegner und dadurch ist das Balancing weg. Wenn man dann noch beachtet das ich ein Anfänger bin, vieles noch lernen muss und dass ich mit den Amerikanern noch eine deutlich schlechtere Panzerauswahl habe .....

Das soll im übrigen kein persönlicher Angriff gegen euch sein, ich finde nur den aktuellen Spielmodus nicht gut. Wir können auch gerne mal versuchen Zugzeiten von 1 Minute pro Würfel einzuführen...

_________________
United States Army - Esercito Italiano - Deutsche Wehrmacht - Suomen Puolustusvoimat


28. Jun 2017, 16:34
Profil
General of the Army
General of the Army
Benutzeravatar

Registriert: 05.2017
Beiträge: 81
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Overlord
Sorry zu fertig heute für noch ne lange antwort, deswegen alles in gedankenform:

- Allgemein ist die Schwierigkeit auf der US Seite sehr viel höher, und gerade für Anfänger vieleicht etwas hackelig, andererseits eine sehr gute schule.
- Dein Problem skaliert mit, und es skaliert nach unten gegen die Alliierten, weil selbst ein 168pkt hetzer nen sherman auf die 3 beschädigt. Dass ist ok. "Schrottpanzer" würde ich nicht sagen, es geht halt um andere Aufgaben. Germons sind die Könige der Panzerabwehr weil sie dass sein müssen, sonst gehen die gegen die russen unter.
- Das Panzerproblem wird in drei Spielen wesentlich besser, weil dann die 76mm shermans zum einsatz kommen.
- Außerdem wäre es problemlos möglich britischen Armor Support zu verwenden, dessen 17-Pounder im Firefly und Achilles beschädigen panzer iv und stug auf die 2 und nen königstiger auf die 4. Churchills mit 11+ frontpanzerung können von panzer iv und stug nur auf die 6 geknackt werden und selbst der ktiger/panther braucht noch ne 5.
- Flieger sind offensichtlich ne riesen Bedrohung und man könnte durchaus mehr als zwei verwenden. (WWPD schlägt im übrigen vor pro ami observer slot zwei zu bringen, weil die so viele flieger hatten, gerade als wirklich realistischem counter)
- Transporter modelle hätt ich jede menge, wär kein thema.(immer gerne fragen, ich leih immer gern aus) Zudem hatten wir die und ihre Insassen mit einem Würfel aktiviert. Der punkt an den us truppen ist ihre mobilität.
- Amerikaner in der Normandie sind tatsächlich eine ziemliche Herausforderung, es wird aber zunehmend einfacher bis zu dem Punkt wo ein 250 pkt m36 die 300-600 pkt großkatzen einfach weghaut. Mit Glasscannon einheiten muss man auf der alliierten seite aber grundsätzlich leben.
- Anti tank gegen inf funktioniert ganz gut, die machen ja scheiben und treffen direkt. Außerdem ist inf bekämpfung als ami kein thema, ein dappiger sherman schmeißt ne 2" scheibe und 10 mg würfel pro runde.
- 1 min pro würfel find ich eigentlich gar nicht schlecht, zumindest mal als test, ich würd allerdings außnahmen bei fliegern etc machen, die lassen sich nicht so schnell abwickeln, aber geschenkt. können wir gerne probieren nächste woche.
- ein transporter kann mehrere spezi teams transportieren und macht sich so doppelt wertvoll, selbst ein 25pkt laster fasst 2 bazooka teams, ein flamer und ein sniper team. Die M3 halftracks sind sehr gut, und haben 3xmmg und einmal hmg.
- der ragme hat seine einheiten gut verwendet, und wir hatten absolut kein würfelglück, (ich sag nur ein ganzes squad gegen 2 typen und nichts passiert, das stug wurde viermal getroffen aber nicht beschädigt, obwohl man bei ner 4 schon dabei gewesen wäre).


28. Jun 2017, 19:23
Profil
General of the Army
General of the Army
Benutzeravatar

Registriert: 05.2017
Beiträge: 81
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Overlord
nachtrag:

die us airforce hat ab juli auch zugang zu hvar statt m8 raketen für ihre flugzeuge. klingt unspektakulär bis man sich bewusst macht dass hvar durch 1.2m beton gehen und ne p-51 sechs stück trägt.


28. Jun 2017, 20:13
Profil
Generalfeldmarschall
Generalfeldmarschall
Benutzeravatar

Registriert: 05.2017
Beiträge: 36
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Overlord
Sargnagel hat geschrieben:
(Bitte Post darüber nicht übersehen)

Aktueller Kampagnenstand:

ACHSENMÄCHTE 10 : 5 ALLIIERTE


Panzerbesatzungen:

Ragme:
PzKpfw VI Ausf. B Tiger II 'Lt Dofenschmirz'
= 16 EP
Skills: Gunner DEAD EYE
Gunner Trigger

PzKpfw IV 'Krakelburg'
- Überlebt +20
- +3
-Tötet M10 +20
- Überlebt +20
= 13 EP
Skills: Quick Reflexes
Dead Eye

PzKpfw IV 'Mueller'
= 40 EP
Skills:Skill Shot

StuH42 'Schmidt'
= 40 EP
Skills:Long Shot

StuG III 'Mayer'
= 20 EP
Skills: Lucky

Ratata:
T34 Calliope '?'
- +11
- Überlebt +20
= +14

Sargnagel:
M4A1 Sherman 75mm 'Bumblebee'
Schlacht überlebt +20
= 20 EP
Skills: Leadfoot

M18 Hellcat 'Mosquito'
- Tötet Opel Maultier +3
- Schlacht überlebt +20
= 23 EP
Skills: Eagleeye

Wenn ihr mir den Rest von euch zuschickt trag ichs nach. Das war am Ende zu Konfus, wer wo schon was hat etc.


@Ratata: Wenn du nächste Woche Achse spielen willst ist das kein Problem, dann stell ich mir zwei Listen hin, so wie Ragme bisher.



habe oben meine Daten eingetragen.

Gruss Ragme


28. Jun 2017, 21:16
Profil
Generalfeldmarschall
Generalfeldmarschall
Benutzeravatar

Registriert: 05.2017
Beiträge: 36
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Overlord
OK dann von mir auch noch etwas Text zum Spiel.

Insgesamt fand ich das Spiel lustig wobei ich verstehen kann, dass sich etwas Frust anstaut bei den Alliierten weil schon wieder kein signifikanter Fortschritt erzielt wurde.

Mal was Grundsätzliches: Ein Spiel steht zu Anfang unentschieden und wenn auf beiden Seiten keine groben Fehler vorliegen oder der Zufall entscheidend eingreift endet es auch im wesentlichen Unentschieden.

Das Spiel gestern endetet 5:3. das ist erstmal aus meiner Sicht noch voll im normalen Wahrscheinlichkeitsband. Bei genauerer Analyse stellt man aber fest, dass unabhängig von allen anderen Faktoren (Armeezusammenstellung, Gelände auf die ich separat eingehe) die Würfel maßgeblich für dieses Ergebnis verantwortlich sind. Wenn du (ihr) euch erinnert standen 3 Runden sich drei Panzer von euch (zwei Shermans und ein M10 soweit ich mich erinnere) einer StuH 42 und einem Panzer IV gegenüber (von diesen Drei Runden habe ich nur in zwei Runden mit dem panzer IV zurückgeschossen (Ohne zu treffen, weil ich mich mit dem Flugzeug beschäftigen musste), die StuH 42 hat immer vergeblich auf die Infantrie gefeuert ohne zu treffen. d.H Netto habt ihr neun Schuss (9!) auf mich abgegeben und dabei in Summe nur jeweils 2 und 3 Pin Marker verteilt. Dies bedeutet ihr habt immerhin 5 mal getroffen allerdings jeweils alle Schadenswürfel verwürfelt. Das ist aus meiner Sicht großes Pech. Mit ein bisschen Glück (oder normalverteilung) geht eines der zwei Modelle von mir damit steht es 4:5.

Der zweite Knackpunkt waren die zwei Supersoldaten gegen 10 Elite Infantrie der Amis die beide überleben :lol: mit normalverteilung gehen die ebenfalls damit steht es dann 5:5 und alles ist im Butter. Insofern war das Spiel völlig ausgeglichen und keinesfalls unbalenced trotz den Problemen mit den Würfeln und dem Gelände.

Thema Gelände:
Ist aus meiner Sicht geschenkt, machen wir nächstmal anders. was gelernt.

Thema Armeezusammenstellung und Würfel:
Da gebe ich dir recht Massenarmeen haben bei Würfelbeschränkung ein größeres Problem als die Deutschen. Insofern würde ich vorschlagen wir stellen die Armeen zusammen wie wir wollen also erstmal ohne Beschränkung im Kopf (also zum Beispiel Alliierte in Summe 26 Würfel Deutsche in Summe 18 Würfel). Im Vorfeld haben wir uns auf eine Gesamtsumme der Würfel im Spiel geeinigt als z.B. 28 oder 24 oder was auch immer. Danach bekommen die Alliierten und die Axe im Orginalverhältniss ihrer Eingangswürfel Würfel aus dem pools. Konkret bedeutet das.

26 + 18 = 44 entspricht 100%
Damit haben die Alliierten 59 Prozent der Würfel im Pool und die Axe 41 Prozent.

28 Würfel entsprechen danach 100 Prozent

damit erhalten die Alliierten 59 Prozent von den 28 Würfeln also 16 und die Axe 12 was 41 Prozent entspricht.

(Anmerkung am Rand natürlich kann man auf diese Regel optimieren also aushebeln, was wir aber sicherlich nicht machen würden (das meine ich Ernst, keine Ironie))

Zu der Armeezusammenstellung, ich denke da haben die Amis noch nicht alles rausgeholt was geht. Insbesondere sticht mir da der Artillery Foward Observer ins Auge sowie die M15 MGMC, M16 MGMC sowie der M18 die sind im Vergleich zu den Deutschen geradezu unverschämt billig.

Bei der Infanterie sticht der Veteranen Engineering Squad ins Auge. der Tut schon vom Ansehen weh (preis Leistung!). Das alles noch motorisiert ist schon einen Ansage. (die Würfel zählen da nicht, wir hatten --zugegeben sehr kurzfristig-- vereinbart, dass Transportfahrzeuge keine eigenen Würfel benötigen/erzeugen sondern zusammen mit den Einheiten aktivieren).

Im nächsten Scenario haben die Amies auf mehrere Maschine guns Slots, Bazzoka Team, FL Teams Zugriff-- sehr unangenehm -- im Häuserkampf.

Eventuell könnt ihr ja überlegen das Listenbalancing nicht genau 1500 Infantrie Platoon und 1500 tank platoon zu stellen sondern ungleichmäßig. D.h aus der Infantrieliste gehen 200 Punkte raus und dafür wird im Tank Platoon noch ein weiterer M10 oder M18 gestellt. Der kann ja unabhängig von den Listen trotzdem von dir kommandiert werden.

Spielerzusammenstellung:
Ich habe leider den Namen vom Kollegen gestern vergessen, ich würde aber davon abraten, dass Ratata und ich die Deutschen spielen gegen dich und den Kollegen (Sebastian???). Offensichtlich neigen sowohl Ratata als auch ich eher zum powergaming (ich sagte eher und nicht wir sind ;) ) Das würde nicht gut gehen IMHO bzw. potentiell kein lustiges Spiel werden.

LG Ragme


28. Jun 2017, 22:09
Profil
Generalfeldmarschall
Generalfeldmarschall
Benutzeravatar

Registriert: 05.2017
Beiträge: 36
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Overlord
P.S. Im Zweifelsfall würde ich auch mal die Amis spielen hätte ich auch mal Bock drauf, müsste ich mir halt alles leihen


28. Jun 2017, 22:11
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 86 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de